Aspire Plato E-Zigarette – Test und Erfahrungsbericht

Heute möchte ich einen kleinen Test zur Aspire Plato wagen.

Diese kleine und handliche All-In-One Box hat mich vor allem wegen der Verwendbarkeit der Aspire Nautilus Coils sowie der Triton Mini Clapton Coils gereizt. Ich bin schon lange Fan des Aspire Nautilus und daher dachte ich mir: Was kann da denn schon schief gehen?

An und für sich ist das auch ein super Gerät – Es hat allerdings ein paar kleine Macken.

Darauf möchte ich nun eingehen – Und natürlich auch auf die positiven Aspekte.

Weiterlesen

Aspect Ratio – Bildgrößen und Seitenverhältnisse

Kamera - Quelle: Pixabay.com | Lizenz: CC0 / Gemeinfrei

Ich habe eine coole Website gefunden, auf der man das Seitenverhältnis von Bildern bestimmen kann und die proportionale Größe auf andere Auflösungen anwenden kann.

Man gibt einfach eine Auflösung ein zB. 1280x555px, bekommt dann das Seitenverhältnis angezeigt und hat dann die Möglichkeit einen Wert für ein zweites Bild zu berechnen.

In dem Beispiel hat man ein eingesetztes Bild von zum Beispiel 1280x555Pixeln und das Ziel ist es, ein zweites Bild einzusetzen, welches exakt das selbe Bildgrößenverhältnis bei einer anderen Auflösung haben soll.

Wenn man nun zum Beispiel die Breite des neuen Bildes eingibt, so wird die dazugehörige Höhe angezeigt, welche das Bild haben muss um das selbe Seitenverhältnis zu erreichen.

Ziemlich coole Sache und interessant für alle Webdesigner.

Schaut es Euch einfach mal an:

http://andrew.hedges.name/experiments/aspect_ratio/

RSS Feeds für WordPress Widgets öfter Abfragen

Hallo zusammen,

wie ihr vielleicht bemerkt habt, habe ich im linken Menü ein Widget, welches neue Aktivitäten im Forum anzeigt. Nur dummerweise wird das nur einmal alle 12 Stunden aktualisiert.

Da dachte ich mir: Das ist auf jeden Fall ein Ding, was so nicht bleiben kann. Und da ich nunmal einige Leute kenne, die auch WordPress als CMS benutzen, möchte ich Euch hier einmal die Lösung, die ich im Netz dazu gefunden habe aufzeigen.

Im Prinzip ist das ganz einfach. Jedes Template hat eine eigene Datei „functions.php“. Zu finden ist diese auf Eurem Server unter „wp-content/themes/THEMENAME/“.

Dort müsst Ihr nun eine Filterfunktion eintragen, welche dem System an der Stelle dann klare Anweisungen gibt, wie es mit den auf der Seite eingebundenen RSS-Feeds bzw. dem Cache allgemein umzugehen hat:

add_filter(‚wp_feed_cache_transient_lifetime‘,create_function(‚$a‘, ‚return 600;‘));

Die Zahl hier am Ende steht für die Anzahl Sekunden nachdem der Cache das nächste Mal erneuert werden soll. In diesem Fall 600 Sekunden – Also 10 Minuten. Der Wert ist beliebig änderbar.

Das Ganze setzt Ihr am besten gleich in die 2. Zeile bzw. in die erste Zeile nach dem „<?php
Jetzt nur noch abspeichern – fertig.

Hope you’ll find it useful ;D

Dummes Flash

Stripes - Quelle: Pixabay.com | Lizenz: CCo / Gemeinfrei

Dummes Flash – Oder: Probleme mit abgeschnittenen Menüs bei eingebetteten Videos.

Beim Basteln an der neuen Seite ist mir eben ein dummer Fehler aufgefallen, mit dem unter Umständen auch andere WordPress-Benutzer zu kämpfen haben.

Nutzt man die automatische EMBED-Funktion für zB. Youtube Videos in Verbindung mit einem horizontalen Dropdownmenü so werden die unteren Menüpunkte automatisch abgeschnitten sobald sie an der Stelle ankommen, wo im Post das eingebettete Video los geht.

Nun gibt es im Internet viele schlaue Leute, die einem dann mit der Anpassung der Tabellenpriorität (z-index) im CSS helfen wollen oder andere, die empfehlen, dem Flashvideolink eine Variable für transparente Darstellung anzuhängen.

Ersteres bringt leider nur wenig Erfolg, da der z-index für Flashfilme nicht greift – Flash hat *immer* höchste Priorität. Das Anhängen von Variablen wiederum ist wenig praktikabel, da es schon sehr komfortabel ist, einfach einen Youtube-Link in den laufenden Text zu kopieren.

Daher hier eine Lösung für das Problem.

Öffnet die functions.php Eures Themes (in /wp-content/themes/THEMENAME) und fügt dann direkt in die zweite Zeile also nach dem „<?php“ folgenden, neuen Code hinzu:

function add_video_wmode_transparent($html, $url, $attr) {

if ( strpos( $html, „<embed src=“ ) !== false )
{ return str_replace(‚</param><embed‘, ‚</param><param name=“wmode“ value=“opaque“></param><embed wmode=“opaque“ ‚, $html); }
elseif ( strpos ( $html, ‚feature=oembed‘ ) !== false )
{ return str_replace( ‚feature=oembed‘, ‚feature=oembed&wmode=opaque‘, $html ); }
else
{ return $html; }
}
add_filter( ‚embed_oembed_html‘, ‚add_video_wmode_transparent‘, 10, 3);

Das Ganze dann nur noch abspeichern, unter Umständen einmal den Browsercache löschen und schon funktioniert’s super: